Eragon.

Ein Film in dem John Malkovich und Jeremy Irons mitspielen – den muss man sich ja nun aufjedenfall mal anschauen! Schon aus reiner Respektsbekundung diesen großen (schon etwas grauen) Eminenzen gegenüber!

Zwischenzeitlich hatte ich von Lachkrämpfen erzählt bekommen die manch einer beim Sehen dieses Films bekam – ließ mich aber nicht beirren und marschierte hinein.

Lachkrämpfe hatte ich nun auch wirklich nicht. Die Geschichte ist solide. Jeremy Irons ist es meines Erachtens auch nicht möglich schlecht zu spielen und hinter dem Drachen steckte ordentliches CG das ihn sehr realistisch wirken ließ. Schade war, dass man viel zu wenig von John Malkovich sieht, was die zahlreichen Auftritte von Robert Carlyle (Begby aus Trainspotting und man munkelt möglicher nächster Doctor!) aber schon wieder gutmachen.

Insgesamt war der Film ganz solide, ganz unterhaltsam und ganz anständig gemacht. Aber nichts was uns nicht schon “Herr der Ringe” geboten hätte und dazu noch eine Spur zu handzahm und romantisierend. Vielleicht sollten die Leute da draußen lieber endlich verstehen dass man “Herr der Ringe” nicht so schnell wiederholen oder gar nachmachen kann und sich auf andere Genres stürzen – das wäre wohl sinnvoller… aber die neuen Kinotrailer lassen eher auf die verzweifelte Fortsetzung dieses Dillemas ahnen.

Advertisements