Tag 10. (Bergen – Starvanger)

Schaut mal! Wir Landratten sitzen auf’n Schiff!! :o) Heute war grosse Ueberfahrt nach Starvanger! 4 1/2 Stunden waren wir Unterwegs mit der flotten Lotte! Sebastian meinte grad auf meine Rueckfrage, dass er meint wir sind mit einem Katamaran gefahren – so ein Schiff das sich untenrum auseinanderteilt und dann wie auf zwei Ski durchs Wasser hopst… hmm. Ich kenn mich da ja nicht aus und bin mir nichtmal sicher ob ichs richtig geschrieben hab – lass mich aber jederzeit gern belehren! :o)

Aufjedenfall war das eine tolle Fahrt, das sag ich euch! Aber seht mal selbst:

Ich denke das Bild spricht schon ziemlich fuer sich! Wir sind eben durch die Fjorde gefahren die sich Landschaftlich extrem veraender jeweiter man dem Meer entgegenkommt. Am Anfang sind so noch sehr bewaldet und gruen und werden aber immer kahler! Ein bisschen so hab ich sie mir ja auch eigentlich vorgestellt. Ich dachte immer das Fjorde ganz weiss und kantig sind… so wie ein Stueck Kaese von dem man von allen Seiten abgebissen hat. Nur halt nicht so gelb… Aufjedenfall sind sie aber viel gruener und extrem bewaldet! Das schoene, oder verrueckte, wie man’s sieht, ist aber das auf jedem kleinen Eck, und auch noch weit draussen, Haeuser stehen, da also Menschen wohnen! Das koennt ich mir ja nicht vorstellen. Das waer mir aufdauer dann zu… romantisch… ;o)

Die Fahrt war sehr schoen, teilweise wild und wir sind ziemlich Achterbahngefahren (aber unsere Maegen waren brav und haben uns nicht in unangenehme Situationen gebracht!)! Wie wir in die Naehe der offenen See gekommen sind gings ganz schoen hoch her mit Regen und Wellen und lustigen Taenzchen die man auf’s Parkett legt wenn man mal ein Stueck gehen mag! Lustig war das… :o)

Eben sind wir dann in Starvanger angekommen. Hier ist es ein ziemliches Eck kuehler als es in Bergen war und ich trage neben meinem neuen, hochmodischen “Moose Norway”-T-Shirt mit einem dicken etwas daemlich dreinschauenden Elch (Oh ich liebe dieses T-Shirt!!! :o) ) einen Pulli und die gute Regenjacke die sich auf dieser Reise schon sehr bewaehrt hat! Ausserdem gibts ganz tollen Spruehregen hier… ist zwar auch nur Regen, macht aber Spass weil er so schoen fein ist!

Zu unserem Glueck haben wir noch eine super tolle (exterm guenstige – nur 400 NKr also etwa 50 Euro gemeinsam!) Unterkunft bei einer netten Dame bekommen die ein privates Bed&Breakfast hat! Wie viele hier kann sie sogar ein paar Brocken Deutsch. Sie meinte sie wollte es immer lernen, kann es aber nicht gut. Obwohl sie echt gut spricht finde ich! Und das mit den Artikeln hauen wir ja selbst oft durcheinander! Ueberhaupt sprechen in Skandinavien viele Deutsch! In Daenemark war’s am extremsten, da sprachen die das fast wie ihre zweite Muttersprache. In Schweden und Norwegen wurds seltener, aber es ist trotzdem erstaunlich dass man doch immer wieder Leute trifft! Englisch spricht hier wie gesagt sowieso jeder sehr gut… da muss man die Skandinavier echt gross loben! Da koennen sich die Deutschen und die Oesterreicher ein Beispiel nehmen bei so viel Sprachgewandtheit!

Gerade sind wir dann auf Essensjagd gegangen. Und wenn ich Jagd sage, dann meine ich auch JAGD! Denn zu sowas artet das hier immer aus… das ist echt schwieriger als zu Steinzeitzeiten hier was zu finden! Immer ist alles viel zu teuer und dann muss man ewig weiterziehen bis man die Kalorien, die man eigentlich zu sich nehmen wollte schoen abgelaufen hat! Das erklaert auch warum die Hose schon so schoen locker sitzt! Urlaub ist die beste Diaet! :o) Aufjedenfall sind wir dann erst wieder bei einem Chinesen gelandet. Das war der einzige der halbwegs erschwinglich war. Das muss man naemlich sagen: Es ist nicht, dass wir nicht gern “einheimisch” Essen wollen wuerden. Nur leisten kann es sich kein Schwein! 20,- Euro fuer Essen ohne Trinken?! Das kann ja echt nicht sein… das sind hier aber so die Preise um die es sich meistens handelt… und unser einer kriegt in Wien schon einen roten Kopf wenn da 7,50 Euro fuer Spaghetti angeschrieben sind (was ja auch teuer ist, finde ich)… Norwegen ist also echt teuer! Und da ist man froh wenn man nach langer Sucherei wenigstens einen Chinesen gefunden hat…

Supermarkt gibts ja auch noch… aber das ist auch so eine Sache. Gestern haben wir uns via Supermarkt verkoestigt und das kam im Endeffekt gleich teuer wie Essen gehen… verrueckte Sache. Aber man findet immer wieder was halbwegs guenstiges auch – und es gibt viele Wuerstelstaende hier! Der Norweger ansich ist also im Herzen auch nur ein Oesterreicher! ;o)

So, aber jetzt genug vom Geld… ein bisschen mehr kulinarische Kuriositaeten, zur allgemeinen Erheiterung: Da sassen wir gestern so beim Fruehstueck im Hotel und da kam Sebastian einerseits mit Eierspeiss, andererseits mit einem sehr bleichen, oben komisch braunen, kaesig aussehenden Laibchen daher. Was das woll sein mag, fragte man sich also. Hmm… probieren geht ueber studieren also erstmal kosten. Hmm… grosses weiteres Raetselraten auf beiden seiden. Schmeckt so glibberig… Vielleicht was mit Ei? Ein bisserl wie Omelett, aber auch nicht so recht… hmmm… Fragen ueber Fragen! Naja. Man ass es einfach in der festen Ueberzeugung dass das was mit Ei sein muss. Gut. Und abends gingen wir dann in den Supermarkt und standen ploetzlich vor der geistigen Mutter dieses Dings:

Fiskepudding! FISKEPUDDING! Ich uebersetze: FISCHPUDDING!!! BAAAAHHHHH! Ich hab FISCHPUDDING gegessen??!!!!!! Baaaaaaaaah!!! Waaaaeeeehhhhh!!! *schuettel*

Mittlerweile kennt ihr ja mein Verhaeltnis zu Fisch. Aber das ich noch der Mutter des schlechten Geschmacks, was Fisch angeht, begegnen musste… waahhh… jetzt war uns klar warum das so glibberig war… und warum das doch nicht so ganz nach Ei schmeckte! Die spinnen doch die Norweger!

Advertisements

About Mardou
Hi! My name is Manuela Heidenreich but sometimes I'm Mardou around the web. I live in Vienna, work as a multimedia designer and try to be an illustrator in my spare time. This blog is about everything that fascinates me - no more, no less.

One Response to Tag 10. (Bergen – Starvanger)

  1. Theres says:

    ich dachte immer, dass die römer spinnen, aber bitte :-))))

    Hej Süße,

    Internetcafes muss es da oben ja eine Menge geben, wie sonst kämst du so oft an einen PC mit I-net.

    Danke, dass du dich so oft meldest, dass ist erstens beruhigend für uns und zweitens ist es, als ob wir bei eurer Reise dabei wären.

    Danke für die Fotos, auf dem Schiff schauts ja richtig kalt aus…gut, dass ihr so tolle Jacken habt ;-). Kann schon sein, dass ihr auf einem Katamaran unterwegs ward, aber sind die nicht eher in den südlichen Meeren angesiedelt?

    Anscheinend brauchen die Nordländer nicht so viel Gesellschaft, vielleicht mögen die gar nicht so gerne Nachbarn und bauen sich darum so weit raus?

    Aber Hallo…seit wann trägt mein Großer BLAUE Jeans? Der wird doch nicht seinen geliebten schwarzen Jeans den Laufpass gegeben haben?

    Die Preise fürs Essen, das man halt zum Überleben braucht, sind wirklich nicht ohne! Dagegen sind ja die Unterkünfte direkt billig…oder hattet ihr bis jetzt einfach nur immer Glück mit euren Zimmern? Ja ja, da muss man halt wirklich auf Chinafood, Pizze od. Hamburger zurück greifen. Aber ein Mal solltet ihr euch schon in jedem Land einheimisches Essen gönnen…muss ja nicht unbedingt Fischpuddding sein…lol. Ich kann mir dein Gesicht so richtig vorstellen, dazu dein “wäääähhhh”, als du erfahren hast, was du zum Frühstück verspeist hast. Aber weißt du, dass ich mich diebisch freue…lach…du, die doch Fisch nur in viereckiger Form und von Bröseln u. Ei umhüllt mag.

    Dass uns die Skandinavier in punkto Sprachen weit voraus sind, war schon immer klar, aber dass in Norway sogar ältere Frauen Englisch und sogar ein bisschen Deutsch sprechen ist beeindruckend.

    Danke für die wunderschöne Schwarzweißkarte aus Göteborg! du hast Recht, eine Ansichtskarte ist schon etwas Besonderes, die hat man halt immer vor Augen. Aber dieser Blog ist für mich das Beste…ich fühl mich so nah bei euch.

    Die Fayas sind gestern Nacht wieder gut aus Frankreich zurück gekommen, alle hat es sooo gut gefallen, auch den Kleinen…und HAAAA, sie haben die Little World geliebt!
    Morgen kommen Sandy und die kidy schon am Nachmittag, William fährt dann weiter nach Salzburg, um einen Freund zu besuchen. Kommt Samstag wieder. Sonntag abends fahr ich mit rein nach Wien, aber mit meinem Auto, Elias hat Schulbeginn und es würde sich zeitmäßig nicht ausgehen, die Twins davor zur TM zu bringen. Also werde ich Montag, viell. auch Dienstag bis nachmittag in Wien sein.

    Papa und mir gehts gut, wir freuen uns so sehr, dass ihr…Tante Kuni schau oba…und die Fayas so schöne Urlaube erleben dürft und durftet. Manchmal hat man halt wirklich großes Glück.

    Viele Bussi, mein Schätzelchen! Auch einen Drücker für meinen Großen!
    Machts gut, und esst EIN Mal in jedem Land was der Nationalität entspricht. Auch wenn die Norweger spinnen…lol, sie essen es ja auch.

    Mama
    liebe Grüße von Papa, der ist schon wieder Mal im Pfarrhof arbeiten….

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: