Tag 7. (A night in Oslo)

Hej Hej! Also. Erstmal der bildliche Beweis (uebrigens lehnen wir da so locker in Kopenhagen unweit der kleinen Meerjungfrau!): Wir leben wirklich noch und unser Blog wird nicht von programmierten Cybermen brav getippt um euch im glauben zu lassen alles ist okay! :o)

Eben sind wir in Oslo gelandet. Hier sind wir ja nur auf der Durchreise fuer eine Nacht, weil wir ja vorerst nach Bergen wollen und dann auf der Rueckfahrt (man kann naemlich von Bergen nur wieder ueber Oslo zurueck!) nochmal Oslo so richtig anschauen werden! Aufjedenfall waren wir eben am Bahnhof unterwegs um zu erfragen wie man denn da am besten tun tut wenn man zum Nordkap moechte! Erste Reaktion – blankes Entsetzen vonseiten des Informationsmenschen. Zweite Reaktion – “Wir sind da auf keinen Fall zustaendig gehen sie doch mal zu den Rumpelfuntzen, die wissen das bestimmt!”.

Ein Zug also geht bis nach Fauske, das liegt ungefaehr auf halben Weg bis zum Nordkap. Ab dann ist Sense. Da gibts keinen Zug mehr und nur ein paar Busse die ab und an fahren. Die Rechnung hat ergeben: 37 Stunden reine Fahrzeit. Uebernachtungen, Wartezeiten und diverse moegliche Ungluecke nicht eingeplant. Preis 300,- pro Person! Resuemee: Das dauert uns zu lange, das kostet uns zu viel. Plan B: Lass doch mal gucken was ein Flieger kostet! Hmm. Ueber 700,- fuer uns beide hin und zurueck dafuer nur je 2 Stunden unterwegs. Resuemee: Das geht zwar flott, ist uns aber zu teuer.

Deshalb haben wir uns grade mal die Gretchenfrage gestellt: Warum muss es denn unbedingt das Nordkap sein!? Warum faehrt man nicht dafuer soweit es halt geht und der Zug uns bringt gen Norden, sieht dafuer noch was von Nordschweden und kann alles viel lockerer angehen und braucht ausserdem keinen Geldstress bekommen! Und wir haben geguckt – ganz knapp schaffen wir es damit sogar noch in den Polarkreis! So geht’s auch! Und das Nordkapp wird uns wohl nicht davonlaufen… auch unter Beruecksichtigung der globalen Umweltverschmutzung, des Ozons, des Sterben der Eisbaeren und der Aussichtslosen Situation in der Popmusik – ich denke da kann man dann nett mal in der Rente auch hinfliegen! :o)

Und wozu sind wir Interrailer wenn wir nich gaaanz spontan sind und einfach mal ein bisschen am Urlaubsplan herumzupfen?! Mut zum Vertun! :o)

So. Aufjedenfall haben wir alle Restinformationen eben hier uebers Internet eingeholt. Das geht dann im Endeffekt immer schneller und bequemer als von Schalter zu Schalter zu huepfen und dann erst wieder weitergeschickt zu werden. Erinnerte grad stark an “Asterix erobert Rom” wo sie ja dieses Formular ausfuellen lassen muessen! Hehe… ;o)

So, und jetzt noch ein paar mehr Lebenszeichen:

Zur Erklaerung: Da ess ich grad diese gemein gute Abart der Schwedenbombe von der ich gestern so ueberschwenglich geschrieben habe! :o)

Und gleich nochmal ich heute Morgen hochmotiviert am Goeteborger Bahnhof vor unserer Abreise nach Oslo:

Ja. Wir sind also nach 4 sehr schoenen Zugfahrtstunden (die Landschaft wir von mal zu mal schoener hier!) in Oslo angekommen und haben ein feines kleines Hotelzimmer bekommen! Morgen gibts um 7:00 Fruehstueck und dann machen wir uns auf nach Bergen! Die Strecke Oslo-Bergen wird uebrigens als Europas schoenste Eisenbahnstrecke gehandelt! Jaja! Eisenbahntraeume wohin das Auge guckt! :o) Aufjedenfall wollen wir da ja dann erstmal zwei Tage bleiben, wie schon erzaehlt. Und dann back to Oslo! Jetzt gehen wir noch ein bisschen Spazieren, Nachtmahlessen und dann back to the hotel…

Apropos wahre Helden, Marion: Seit heute frueh hab ich irgendwie keinerlei Probleme mehr mit meinem Rucksack! Ich weiss nicht ob das Dein Motivationsschreiben war (ich hab mich uebrigens koestlichst am Boden der Hotelvorhalle gekugelt vor lachen! Dankeschoen!!! :o) ) oder ob ich einfach mittlerweile staehlerne Muskeln hab! Oder vielleicht hab ich auch einfach nur was in Goeteborg liegen lassen… hmm. Raetsel ueber Raetsel!

In diesem Sinne gruesse ich euch, wuensche ich euch was und schliesse mit den Worten: Ich hab grad in Oslo eine Pizza gegessen – wie verrueckt ist das denn?! :o)

Advertisements

About Mardou
Hi! My name is Manuela Heidenreich but sometimes I'm Mardou around the web. I live in Vienna, work as a multimedia designer and try to be an illustrator in my spare time. This blog is about everything that fascinates me - no more, no less.

3 Responses to Tag 7. (A night in Oslo)

  1. Sonja says:

    Liebe Grüße

    Hallo ihr Zwei!
    Es ist sehr interessant, eure Reise auf diesem Wege mit zu verfolgen!! – Hört sich aber alles ziemlich stressig an! :-P
    Liebe Grüße
    Holger, Maurice und Sonja

    Denkt bitte an Post für Maurice!!!

  2. Astrid says:

    diese kokoskugeln hab ich heute bei ikea entdeckt… um 2,5 € für sechs stück! huiuiuiuiiiii… hab ich mir gleich gekauft :) seeeehr lecker!

  3. Theres says:

    wie kann man nur!!!!!!!!!!!!!

    Hallo ihr Zwei!

    Ich war schon sehr gespannt, ob es wieder war Neues gibt von euch. Helmut ist vor 1 Stunde abgereist…ich hab gleich Mal PC gestartet, dazwischen mit Marion telefoniert und jetzt hab ich gelesen, dass es euch gut geht und dass der Rucksack…dank Marions aufmunternder Instruktionen (über die ich übrigens Tränen gelacht hab) nicht mehr ganz so schwer ist.

    Toll…Waffeln zum Frühstück….mmhh lecker…ich auch haben mag! Wenn ihr wieder da seid, müssen wir unbedingt Waffeln backen! Aber wie kann man nur! Pizza in Schweden!!! Ihr denkt doch hoffentlich nicht, dass ihr grade Italien bereist!!! Ich bin entsetzt :-))))! Wow, diese Schwedenbombenkugeln schauen lecker aus…dabei mag ich ja nix schokoladiges…muss an dem Foto liegen, auf dem du diesen genüsslich sinnlichen Ausdruck hast beim Biss in dieses runde Ding, mein Schatz!

    Ja, richtig, ich habe auch gleich an Asterix denken müssen…ggg. Super, dass ihr gewillt seid, ein paar Abstriche zu machen und Nordkap Nordkap sein lasst. Laut Tante Renate, die ja schon öfters dort war, ist es halt eine steile Felsenküste, auf der man steht u. gen Norden blickt. Ich denke, dass euch Urlaub vom Urlaub sicher gut tun wird. 700 € für Flieger, ebenso 300 € pro Person für Bahn, wären mir auch zu teuer gewesen. Vielleicht wäre das Endergebnis dann so ähnlich gewesen wie bei der immer wieder aufgewärmten Geschichte von “don’t go to Wick”.

    Ist doch schon toll, dass ihr in die Polarregion kommt!

    Tolle Fotos, ihr seht frisch und erholt aus…war das nach einer Nacht in einem schönen Bett? Also den Heldentouch habt ihr noch nicht, ich seh keinen Dreck u. die Kleider sind auch so sauber…gg, kann aber noch kommen.

    Bei uns ist alles ok, die Fayas sind gestern Mittag gut in Paris gelandet, Samuel hat im Flugzeug geschlafen, Jakob ein bissel rumgewurschtelt, alles war problemlos. Sie waren grade bei der Gepäckausgabe, als ich anrief.
    Wir hatten 2 schöne Tage mit Helmut, waren Samstag in Herzogenburg (hätten wir geahnt, dass dort grade die Kinderfestspiele im Gang sind, wären wir nicht gefahren), haben aber sogar einen Parkplatz gefunden u. hatten eine Führung nur für uns 3 alleine.
    Gestern waren wir (wie verschwenderisch) essen beim Masianco u. haben dann 5 Std. im Landesmuseum verbracht…Stiegen rauf, runter, wieder rauf, noch eine Zwischenebene…Papa kennt das ja Alles u. hat uns geleitet. Klangturm haben wir in der umgekehrten Richtung bestiegen…mit dem Lift ganz nach oben u. die Stufen runter zu den versch. Ebenen…leider haben einige Dinge nicht funktioniert, aber der Ausblick war toll u. einiges haben wir lachend ausprobiert…auf einem Bildschirm mit dem Finger zeichnen u. damit Klänge entstehen zu lassen, der Stimmenverzerrer hat uns sehr erheitert. Es war toll, ich war hundemüde, die Sandalen haben mich gewetzt, aber schön wars. Abends haben wir lange getratscht…Papa hat um 22 Uhr das Handtuch geworfen, bzw. die Bettdecke über sich…Helmut u. ich sind noch bis 23:30 gesessen, bis ihm fast die Augen zu fielen.
    Helmut lässt dich und Sebastian ganz lieb grüßen! Wir hatten ihn in deinem Zimmer einquartiert (ich hoffe, du hast nix dagegen) weil wir dann hier nicht immer das Bett auf- u. zumachen mussten. Er sagt dir ganz herzlichen Dank dafür u. er habe auch kein Parfum u. keinen Schmuck von dir mitgehen lassen ;-)

    So meine Zwei, ich wünsche euch weiterhin eine so schöne Reise! Und ich will nix mehr von Pizza hören ;-), Hamburger hat mich ja auch entsetzt…aber im Notfall geht Beides schon mal.

    Ich drück euch! Süße ich geb dir ein virtuelles festes Bussi! Ich freu mich sooo sehr, dass ihr diese Reise machen könnt, das ist für mich ein schönes Geschenk! Und denkt dran:
    WAHRE HELDEN…usw, usw…lol!
    Machts gut…aber ihr macht das ja schon gut, besser kann man es nicht mehr machen. Winke, winke…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: