Tag 6. (noch immer Göteborg!)

Gleich werd ich zu hören bekommen: Ja sitzts ihr denn nur im Internetcafe?! Das kann ja nicht sein! Geht mal raus und schaut euch die Stadt raus! … Stimmts?! ;o) Hehe… Nein… Tatsaechlich haben wir das heute auch schon gemacht… so mit Stadtanschauen und allem drum und drann. Und jetzt sind wir eben mal im Bahnhof zusammengebrochen, haben je einen Burger verspeisst (a la – ich bin Tourist ich ess nix was ich nicht kenn! ;o) ) und die wunderbare Möglichkeit des Sitzens mit der wahnwitzigen Technologie des Internets verbunden! Mehrere Fliegen also mit einer Klatsche gefangen und die Möglichkeit abgefangen, dass man sich jetzt eventuell laenger nicht hoert.

Morgen geht’s ja nach Oslo und von dort relativ direkt nach Stavanger oder Bergen – da streiten sich noch die Geister. Wir wollen naemlich jetzt dann erstmal Urlaub vom Urlaub machen – puh, wie das klingt… Der Plan ist folgender: Nach dem Städtewahnsinn sich ein feines Städtchen an ein paar Fjorden suchen (also Starvanger oder Bergen) wo vielleicht nicht so viel los ist und wo man lesender Weise ganz dumm am Strand rumsitzen bzw. wahlweise liegen kann. Und das vielleicht so ein, zwei Tage. Sodass man dann die Tour bis zum Nordkapp wieder mit neuen Kräften beginnen kann. Das wird nämlich ein Stueck, das sag ich euch! Da fährt man schon so seine 20 Stunden schätz ich jetzt mal grob… da gibt’s auch nicht besonders viel so ab der Mitte Norwegens bis rauf – mehr Pampa und Fjorde und Berge. Aber schoen wird das werden! :o) Aufjedenfall – vielleicht mal ein bisschen relaxen, das wär was feines. Allgemeine Uebermuedung stellt sich naemlich ein…

Wir hatten aber eine extrem gute Nacht in unserem schoenen Hotel und haben wie die Steine geschlafen! Dann gab’s ein schoenes Stueckchen Fruehstueck! Ich liebe ja Hotelfruehstueck! Das ist immer ein bisschen wie Weihnachten, wenn man in die ganzen Schuesseln schauen kann – was ist da wohl drinnen und was ist das denn?! Oh oh oh! So toll! Und das Highlight – man muss selber nix abwaschen! :o)

Uebrigens werden mir die Schweden kulinarisch immer sympathischer: Wisst ihr waaas?! Die essen tatsaechlich Waffeln zum Fruehstueck!!! Ist das nicht zauberhaft?! Ohhhh… und die kann man sich in dem Hotel auch noch selber machen mit Waffeleisen und so! Natuerlich hab ich aber schon wieder die beistehende Gebrauchsanweisung nur mit einem halben (und verschlafenen) Auge gelesen und wollt schon den Teig reinlöffeln da rettete ein netter Schwede mich mit dem Hinweis “Noo! You have to take the butter first!”. Also – zuerst natuerlich Waffeleisen einbuttern, dann Teig rein. Alles klar. :o) Dazu isst man dann hier anscheinend Schlagobers und Marmelade. Ich habs aber nicht so damit und hab deshalb mit Apfelmus improvisiert – sehr lecker! Das ist mein Land!

Oh, der zweite kulinarische Hoehepunkt dieses Tages waren dann extremst leckere Schokoladenbaellchen (chokla kullar oder so heissen die glaub ich) die es in einer Schokoladenfabrik im ältesten profanen (was nicht kirchlich heisst wie ich heute ausserdem gelernt habe!) Gebäude Göteborgs gibt! Das sind so Kugeln mit etwa 3 cm Durchschnitt und die sind aussen mit Kokosraspeln. Wir fragten naemlich die nette alte Dame was man denn unbedingt noch essen muesste bevor man Schweden erstmal verlaesst und da drueckte sie uns diese Dinger in die Hand! Und da wunderten wir uns erstmal, weil die haben ein ziemliches Gewicht! Aber als wir reingebissen hatten war uns alles klar – die sind durch und durch ein schokoladig-teigiger-Haferflocken durchwachsener-Naschkatzen-Traum! Am liebsten haett ich ja gleich Kiloweise eingekauft aber ich fuerchte die ueberstehen die Reise nicht. Einerseits wegen warm und Gepäck und so und andererseits weil ich mit einer anderen auch ziemlich grossen Naschkatze unterwegs bin die schon angedroht hat die alle sofort zu verspeisen… ;o)

Oh oh – hier krachts grade! Endlich geht ein maechtiges Gewitter runter! Den ganzen Tag war’s furchtbar schwuel! Deshalb sind wir wohl auch heute so besonders fertig… das drueckt schon ziemlich wenns so schwuel ist! Aber jetzt regnets kraeftig! Juhu! :o)

Ansonsten waren wir heute noch auf einem Aussichtsturm, haben einen Fahrt mit einem Schiffbus oder Busschiff gemacht (hier fahren naemlich neben den normalen Bussen auch welche im Wasser!) und uns eben dieses alte Gebeaude angeschaut… Ja… und um 18:00 wollen wir diesen Tag mit einem Film im Kino ausklingen lassen! Bin schon gespannt wie Kino in Schweden so is… ham die wohl suesses oder salziges Popcorn? Fragen ueber Fragen tun sich da auf! :o)

Ich geh dann mal Regen gucken und Göteborg weitergucken und schicke euch allen die schoensten Gruesse! Danke fuer die schoenen Kommentare liebe Mama! Viele Bussi und Gruesse an euch alle!

Advertisements

About Mardou
Hi! My name is Manuela Heidenreich but sometimes I'm Mardou around the web. I live in Vienna, work as a multimedia designer and try to be an illustrator in my spare time. This blog is about everything that fascinates me - no more, no less.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: