tag 3.

Hej!

Hej, so sagt man hier in Daenemark, wenn man Hallo sagen will! Anhoeren tut sich das aber wie “Hi” und deshalb ist bei einem Mitteleuropaeer wie mir die Hemmschwelle ja relativ gross das zu sagen… Nebenher – ich kaempfe grad ziemlich mit der Tastatur, “ae” und “oe” scheints ja hier gar nicht zu geben stattdessen gibt’s nur “ø” und “æ”… lustig das mit dem Internet und den Computern ueberhaupt!… das sich das dann von Land zu Land aendert und so…

Also. Vorgestern hat also unsere Reise begonnen. Frueh morgens haben wir also Krefeld verlassen, sind nach Duisburg und von da aus mit dem IC nach Hamburg. Dort hatten wir das Glueck auch gleich ein tolles Zimmer in einer netten kleinen Pension (Pension Schmidt) zu bekommen, fuenf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt! Dann gings gleich auf zur Alster und einen Milchkaffee am Steg getrunken. Dann machten wir eine Fahrt auf der Alster – um genauer zu sein der Binnen- und der Aussenalster. Ist total schoen dort um die Alster – total gruen und gepflegt und wahnsinns schoene Haeuser! Ausgestiegen sind wir dann am Jungfernstieg, also direkt in der Innenstadt. Dann sind wir ein bisschen herumgelaufen und haben dann wegen grossem Hunger erstmal halt bei einem kleinen Italiener gemacht. Und dann ging der grosse Regen los und der hielt auch an, bis wir uns in ein Cafe am Hafen gefluechtet haben. Insgesamt find ich Hamburg eine schoene Stadt, auch wenn die Innenstadt schon ziemlich Schicki-Micki ist muss man schon sagen… alles so pompoes und ein teuerer Laden nach dem anderen… das wirkte alles ein bisschen kuenstlich und hat mich sehr an Mailand erinnert, da war’s auch so. Aber dann sind wir den Hafen entlang spaziert und dort hat es mir so richtig gut gefallen! Da standen neben so ein paar kleineren Nussschalen auch so richtig grosse Hochseedinger herum, das war schon richtig beeindruckend! Dann gab’s noch ein extrem ueberteuertes Touristen-Fischbroetchen und dann gings zurueck in die Pension um etwas auszuruhen. Nach nur drei Stunden Schlaf in der Nacht davor und der ganzen Lauferei waren wir dann doch muede! Aber spaeter konnten wir uns doch noch dazu aufraffen noch auf die Reeperbahn zu fahren – das wollten wir dann doch noch unbedingt sehen! Da es schon dunkel war, war es auch ganz nett, weils natuerlich da nur so vor Leuchtreklamen wimmelt! ;o) Da stapelt sich halt ein Striplokal neben dem anderen, durchsetzt mit Burger King, McDonalds und KFC. Das ist eine etwas schraege Atmosphaere dort, aber witzig und interessant. Die beruehmte Davidswache haben wir auch gesehen und dann gingen wir noch eine Seitenstrasse hoch um den Eingang zur Herbertstrasse zu begutachten, dem Sperrbezirk wo’s dann wohl so richtig abgeht! ;o) Da ist aber ein Holzverschlag davor und ein Schild haengt drann, dass nur Maenner, keine Jugendlichen und keine Frauen (!) da rein duerfen. Bei einigen Touristengruppen die vorbeigingen haben die Frauen probiert reinzugucken, sind aber wieder rausgeschickt worden…

Am naechsten Tag ging dann um 7:29 unser Zug nach Kopenhagen ab! Die Fahrt hat 4 1/2 Stunden gedauert und war recht spannend, weil unser Zug dann in Puttgarden auf eine Faehre verladen wurde und wir eine dreiviertel Stunde die Ostsee geniessen konnten! Das war schon ein toller Anblick! Ein paar gierige Moewen sind die ganze Zeit ueber unseren Koepfen gekreist und haben darauf gewartet, dass etwas zu Essen abfaellt! Gab’s aber nicht… Dann sind wir gegen Mittag in Kopenhagen angekommen und erstmal zur Touristeninformation. Recht lang kann ich mit meinem Rucksack nicht laufen, weil der echt schwer ist. Und dann war es noch so heiss gestern, also musste Sebastian einiges mit mir ertragen weil ich dann immer furchtbar grantig werde wenn einfach alles weh tut, mir heiss ist und ich einfach nimma mag. Gottseidank ist er so geduldig – ich bemueh mich aber auch ein bisschen mehr Durchhaltevermoegen zu entwickeln! Aufjedenfall hat uns dann die nette Dame erstmal entsetzt angeschaut als wir nach Zimmern fragten und meinte nur, dass das ur schwierig werden wird weil grad ur viel los ist hier. Aber wir hatten riesiges Glueck und haben im Youthhostel “Sleep in fact” einer alten Fabrik noch Betten bekommen! Wir schlafen zwar in einem Raum mit 20 anderen Leuten, aber alles ist super sauber und ganz neu und deshalb alles andere als schlimm! Die erste Nacht haben wir gut hinter uns gebracht und eine Nacht kommt noch bevor wir morgen Frueh nach Helsingor weiterfahren um uns Hamlets Schloss anzugucken! Dann gehts mit der Faehre nach Helsingborg und dann nach Goetheborg, dort bleiben wir dann wieder einen Tag… dann weiter nach Oslo, Starvanger, Bergen… soweit ist die Tour geplant, dann schauen wir weiter! :o)

Aber nochmal zurueck nach Kopenhagen.Viel haben wir gestern dann nicht mehr gesehen, weil wir viel Zeit fuer Zimmer suchen gebraucht haben und es dann nochmal gedauert hat bezahlbares Essen aufzutreiben. Die Stadt ist ja echt teuer was Essen und Trinken angeht. Andere Dinge wie DVD’s oder das Internetcafe hier gehen dann wieder vom Preis… Aber wir koennen uns nicht beschweren, weil die Uebernachtung ur guenstig ist und wir nur 25,- Euro die Nacht pro Person zahlen! Da kann man dann ein bisschen mehr fuer Essen ausgeben… ;o)

Gestern waren wir dann noch im Hafen, haben die kleine Meerjungfrau besucht die so einsam und ungluecklich, umgeben von tausend Touristen auf ihrem Stein im Meer sitzt und die Schiffe angeschaut… Ausserdem konnte man bis nach Schweden sehen! Das war schon spannend… Bald koennen wir von dort zurueckschauen! :o)

Ja… soviel erstmal… die Reise macht uns aufjedenfall eine Menge Spass, meine Fuesse sind langsam eingelaufen hab ich den Eindruck und es ist super spannend so von Tag zu Tag unterwegs zu sein und spontan zu gucken was man morgen macht! Nur mit den Staedten komm ich jetzt schon durcheinander, dabei ist erst der dritte Tag! Heute morgen dachte ich bis ich im Bad war, dass ich in Hamburg waere… naja… ;o)

Ich gruesse euch alle und hoffe es geht euch so gut wie mir! Wir machen uns jetzt auf Erkundungstour durch Kopenhagen und Jagd nach einem Smørebrød! Ich werd mich wieder mal melden die Tage, wenn Zeit und ein Internetcafe in der Gegend ist!

Bis denn dann! :o)

Advertisements

About Mardou
Hi! My name is Manuela Heidenreich but sometimes I'm Mardou around the web. I live in Vienna, work as a multimedia designer and try to be an illustrator in my spare time. This blog is about everything that fascinates me - no more, no less.

2 Responses to tag 3.

  1. Theres says:

    Suuuper….aber mein armer Großer ;-)

    Hallo Süße!

    Danke für den link! Du hast ja da was Tolles mit diesem blog auf die Beine gestellt…ich verbeug mich!

    Wunderbar zu lesen dein Reisebericht! Ich freu mich so, dass ihr so viel sehen könnt!
    Aber der arme Sebastian, was tust du ihm denn an? Sei doch nicht so, er ist ja auch nur ein Mensch u. ich bewundere ihn, dass er deine Launen so geduldig erträgt. Hat er aber immer schon. Ich drück ihn mal!!!

    Lasst es doch ruhiger gehen, wenn ihr nicht Alles seht, was ihr euch vorgenommen habt, dann macht das doch auch nichts…nur hetzt euch nicht so ab. Kann mir lebhaft vorstellen, wie eure Füße und eure Rücken geschmerzt haben vom vielen Herumgerenne mit den schweren Rucksäcken. Aber that’s life wenn man schon mal so eine Tour machen will…gg.

    Bei uns ist alles ok! Hab an Sebastian schon eine mail geschrieben, der 7. Okt. für die Feier ist fix.

    So, nun denk ich an euch und drück euch virtuell!
    Bussi, ich hab dich lieb!
    Mama

  2. Astrid says:

    hej..

    hui… ich wäre auch so gerne mit bei eurer reise… wart ihr auch in christiania?
    ich kann mich auch noch an das bild der traurigen kleinen meerjungfrau erinnern… hui… herzbewegend… :)
    hm… ich wünsche euch eine erlebnis- und eindrucksreiche zeit!!
    du er sod… :)

    hej hej…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: