alles wird gut!

Leute! Wisst ihr noch wie’s damals war? Als man noch keine Ahnung hatte wie das funktionieren wird, mit der Welt, mit dem Leben und überhaupt und durch die Tage stapfte mit dem Kopf, einen knappen Meter in den Wolken!?

Und wisst ihr noch die Sommer und die Schwimmflügerl, die
Aufblastiere, der gute Geruch in der Luft, die Sommersprossen auf den Wangen und die Nase im Eskimo-Eiskasten beim Einkaufen mit den Eltern?

Oh oh oh… 1988 war’s

und das ist die passende Eiskarte… Ich sag nur Langfinger! Plattfuß! Quaxi! und Brickerl! Und ein Jahr später gabs ja auch das
vielgeliebte Tschisi!

So sollten die Sommer wieder werden… blame Eskimo!

Aber die Sommer dieser Tage haben auch ihre Vorzüge: Wir sind volljährig, dürfen Dingen wie Sommerbowle, eiskaltem Bier und Cocktails fröhnen und der Bewegungsradius hat sich doch einschneidend vergrößert! Das hat doch auch schließlich was gutes…

Und da es mehr Listen geben sollte, hier eine Sommerliste, best things this summer:

  1. Beifahrersitz-Autofahren durch das grasgrüne Grün da drausen!
  2. Die FH-Wiese… auch wenn man sie mal öfter besetzen sollte…
  3. Die i-haus Terasse… Stell dich da hin und du hast alles was du brauchst: Die Welt unter den Füßen, die Sterne überm Kopf, den Geist weit weg und die Zigarette in der Hand…
  4. Festivals!
  5. Ihr wunderbaren, sonnenbescheinten Menschen da draussen!

Lustig was mit uns passiert wenn die ersten Sonnenstrahlen uns endlich wieder reizen mit ihrem Licht… wie’s uns unters Volk, auf die Länden, Sträne, Wiesen dieser Welt treibt und wie sich aufeinmal alles… freier, bunter und unkomplizierter erscheint… Tja…

Was gibt’s noch zu sagen, liebe Leute!? Ein feines Wochenende verbracht… feine, lange Autfahrten mit Leni auf der A1, fein Film geschaut, später im Zimmer am Berg des Hagen… “Good night and good luck” – sehr sehr toller Film… auch wenn er wohl noch feiner wäre, kannte man sich besser mit der Materie aus… aber das ist dann nur ein feature.

Und wo uns übertags die Sonne aus den Löchern lockt, hält uns des nachtens der Mond wach… gestern Vollmond und keinen Schlaf finden können nach dem Film und einer Folge Gilmore Girls… aber halbwache Gedanken zwischen 02:30 und 04:00 haben auch etwas… Kopfkino.

Kopfkino oder Hirnfasching – lasst es uns genießen!

Advertisements

About Mardou
Hi! My name is Manuela Heidenreich but sometimes I'm Mardou around the web. I live in Vienna, work as a multimedia designer and try to be an illustrator in my spare time. This blog is about everything that fascinates me - no more, no less.

One Response to alles wird gut!

  1. Leni says:

    Ja, das großartige Summerfeeling und Barcardi Breezer Brause für Luschen, die nicht wissen was wirklich gut schmeckt. Wir sollten nach den mondsüchtigen Nächten einfach mal eine Eisbar ausräumen, wie 1988 ein Eis am Stil genießen, schwanenseeartig nach Hause tanzen und versuchen Schillinge aufzutreiben. Das Plakat drucken wir dann einfach aus, um die Verkäufer(in) in eine Nostalgiewelle zu tauchen. Grüße an das Schlafdefizit =)
    *und wenn es keine Eisbar wird, sollten wir es mit “Frozen Erdbeer-Daiquiri” probieren!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: